Brennnesselsamen im Korb
Brennnesselsamen [Madeleine Steinbach/stock.adobe.com]

Brennnesseln haben einen schlechten Ruf. Sie brennen, wenn man sie berührt und eignen sich höchstens noch als Sud zur Schädlingsbekämpfung, so meinen viele. Zu Unrecht, denn die Brennnessel ist ein Kraut, das seine Geheimnisse einfach nur unter einer wehrhaften Oberfläche versteckt. Besonders die Samen sind wahre Wunderwerke und haben einiges drauf bzw. drin. Kräuterkontor erklärt, was dahintersteckt.

Die Brennnessel ist eine heimische Pflanze, die wohl jedem von Kindheitsbeinen an bekannt ist. Während einige sie als lästiges Unkraut abtun, schätzen andere ihre wissenschaftlich nachgewiesene heilsame Wirkung, die sich sowohl in den Blättern und Wurzeln als auch den Samen verbirgt.

Brennnesselsamen in Bio-Qualität – Das steckt drin: Inhaltsstoffe

Die Brennnessel birgt vielfältige therapeutische Möglichkeiten. Sowohl das gesamte Kraut als auch die Wurzel werden zu Heilzwecken genutzt. Vor 500 Jahren erkannte Paracelsus ihre Wirksamkeit bei Gelenkschmerzen, indem er sie gekocht mit Pfeffer oder Ingwer als Wickel auflegte. Die moderne Wissenschaft bestätigt mittlerweile die Effektivität der Brennnessel bei rheumatischen Erkrankungen, Harnwegsinfekten und Nierengrieß. Kennern ist sie als Vitaminbombe bekannt, denn sie enthält Karotinoide, Kalium, Kalzium, Eisen und Chlorophyll. Sie enthalten nicht nur Proteine und Ballaststoffe, sondern auch eine Vielzahl von Vitaminen und Mineralstoffen, darunter Beta-Carotin, B-Vitamine, Vitamin C, Vitamin E, Vitamin K, Calcium, Zink, Kupfer und Antioxidantien. Die Samen stecken zudem voller Proteine, die bis zu 30 Prozent ausmachen können. Damit sind sie eine wertvolle pflanzliche Eiweißquelle. Fun Fact: Die Samen werden in einigen Kulturen sogar als Aphrodisiakum betrachtet, das so stark sein soll, dass es im Mittelalter Mönchen verboten war, sie zu konsumieren.

Brennnessel für Tiere

Die Brennnessel ist übrigens auch für Wildtiere interessant. Über dreißig heimische Falterarten nutzen sie als Raupenfutterpflanze, darunter Tagpfauenauge, Kleiner Fuchs und Admiral. Das Vorhandensein einer Brennnesselecke im Garten ist also Superfood-Quelle und Insektenbuffet gleichzeitig.

Obwohl die Brennnesselpflanze insgesamt umfassend erforscht ist, sind Forschungsergebnisse zu den Samen noch begrenzt:

Brennnesselsamen: Wirkung

Antibakterielle Wirkung:

Eine Studie im International Journal of Food Sciences and Nutrition aus dem Jahr 2013 zeigt, dass Brennnesselsamen eine nachweisliche antibakterielle Wirkung haben und gegen verschiedene krankheitserregende Bakterien wirken können.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/23067263/

Antioxidantien für die Zellerneuerung:

Die Samen sind reich an Antioxidantien, die den Körper bei der Zellerneuerung unterstützen und freie Radikale bekämpfen können.

Stärkung und Vitalisierung:

Die Samen dienen als wertvolles Tonikum, das den Körper nach Krankheiten stärken und bei der Regeneration unterstützen kann.

Hausmittel bei Blasenentzündungen und Prostataerkrankungen:

Sowohl die Blätter als auch die Samen können als natürliche Hausmittel bei leichten Blasenentzündungen und Prostataerkrankungen Linderung verschaffen.

Entgiftung und entwässernde Wirkung:

Brennnesselblätter haben eine mögliche entwässernde Wirkung und könnten den Körper bei der Ausspülung von schädlichen Substanzen unterstützen. Auch die Samen werden hierfür verwendet, obwohl ihre entwässernde Wirkung wissenschaftlich noch nicht eindeutig bestätigt ist.

Traditionelles Heilmittel bei Rheuma und Gicht:

Die Brennnesselsamen werden auch bei Rheuma, Gicht und Arthritis traditionell eingesetzt, obwohl wissenschaftliche Beweise für ihre Wirksamkeit noch ausstehen.

Nachhaltige Ernte und Verwendung

Brennnesselsamen sind nicht nur gesund, sondern auch nachhaltig. Sie können lokal auf Wiesen oder in Wäldern gesammelt werden, was lange Transportwege vermeidet. Ab Ende August beginnen Brennnesseln, ihre Samen zu produzieren. Die beste Erntezeit ist von August bis Oktober.

Superfood Brennnesselsamen: Tipps zur Anwendung

Der feine nussige Geschmack der Brennnesselsamen macht sie zu einem echten Gewinn für deine Gerichte. Du brauchst noch Inspiration? Hier kommt sie, denn Brennnesselsamen sind:

Insgesamt sind Brennnesselsamen vielseitig einsetzbar und sehr lecker. Achte auf Qualität und Nachhaltigkeit, wenn du diese wertvollen Samen verwendest. Am einfachsten geht das, wenn du sie bei uns im Kräuterkontor-Shop bestellst: https://kraeuterkontor.de/brennnesselsamen-bio

Frank Schneider
Experte für Heilpflanzen, Tee und Gewürze at Verbena VH Handels GmbH | + posts

Frank hat schon zu Studienzeiten seine Begeisterung für die Natur entdeckt. Anfang der 2000er Jahre ist er seiner Leidenschaft gefolgt und hat mit Krautrausch als Gründer einen der ersten Online-Shops für Kräuter und Gewürze in Deutschland aufgebaut. Als Experte auf diesem Gebiet schreibt er mit großer Freude für unser Kräutermagazin.