Arzneipflanze des Jahres 2020 – Echter Lavendel

Lavendelfeld in FrankreichLavendelfeld in Frankreich [©smallredgirl - stock.adobe.com]

Jährlich kürt der “Interdisziplinäre Studienkreis Entwicklungsgeschichte der Arzneipflanzenkunde” die Arzneipflanze des Jahres. Im Jahre 2020 fiel die Wahl auf eine hierzulande sehr bekannte und weit verbreitete Pflanze: Den echten Lavendel (Lavandula angustifolia Mill.). Lernen Sie die Arzneipflanze mit ihren wichtigsten Inhaltsstoffen und Wirkungen in unserem Kurzporträt kennen.

Echter Lavendel – die Heilpflanze im Profil

Der echte Lavendel ist ein Lippenblütler, der bis zu 60 cm Höhe erreicht. Der Halbstrauch blüht mehrjährig und treibt krautig aus und liebt die Sonne und die Wärme. Die Heimat des echten Lavendels liegt in der mediterranen Region, längst wird er auch in weiten Teilen von Mitteleuropa kultiviert. Traditionell ist der Lavendel unter dem Namen “Waschkraut” bekannt, da die Pflanze zur Reinigung von Kleidung und Körper genutzt wurde. Den meisten Menschen ist die Pflanze durch den intensiven Duft der Blüten bekannt, der in Millionen deutschen Haushalten gegen Motten und weiteres Ungeziefer genutzt wird.

Die wichtigsten Inhaltsstoffe des echten Lavendels

Für die Nutzung als Arzneimittel sind die Blüten des echten Lavendels gefragt. Aus diesen wird ein ätherisches Öl mit markantem Duft gewonnen, das eine Vielzahl nützlicher Stoffe beinhaltet. Zu den wichtigsten Inhaltsstoffen zählen:

  • Linalool
  • Linalylacetat
  • div. Monoterpene
  • Chlorogensäure
  • div. Flavonoide
  • Rosmarinsäure

Neben dem destillierten, ätherischen Öl werden auch die Blütenblätter der Arzneipflanze selbst verwendet. Dieses wird aus den Blütenständen durch Destillation gewonnen und weist ebenfalls eine Vielzahl der genannten Inhaltsstoffe auf.

Zugeschriebene Wirkungen des echten Lavendels

Sowohl Blüten als auch Öl werden traditionell bei einer Vielzahl körperlicher und nervlicher Beschwerden empfohlen. So wird der echte Lavendel bei Nervosität, innerer Unruhe und Schlafstörungen empfohlen. Auch für Beschwerden im Oberbauch oder zur Linderung von Kreislaufproblemen ist der echte Lavendel ein bekanntes Hausmittel.

Lavendel für den Tee
Lavendeltee [©photosimysia – stock.adobe.com]

Die Anwendung als Therapeutikum erfolgt neben der Einnahme über das Einatmen des ätherischen Öls. Lavendel zählt sogar zu den wichtigsten Komponenten der modernen Aromatherapie und trägt zu einem entspannenden und beruhigenden Ambiente bei. Zusammen mit seiner Abwehrwirkung gegen Kleidermotten ist der Lavendel eine der bekanntesten Arzneipflanzen überhaupt.

Alle bisherigen Preisträger

Hier haben wir alle bisher gewählten Arzneipflanzen des Jahres übersichtlich für Sie aufgelistet.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen
5 (1 Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.