Arzneipflanze des Jahres 2019 – Weißdorn (Crataegus)

Weißdronstrauch mit BlütenWeißdorn [M. Schuppich - stock.adobe.com]

Mit dem Weißdorn (Crataegus) hat der “Interdisziplinäre Studienkreis Entwicklungsgeschichte der Arzneipflanzenkunde” die Arzneipflanze des Jahres 2019 gekürt. Das Rosengewächs ist seit Jahrhunderten aufgrund seiner heilsamen Wirkung bekannt und wird traditionell bei Herz-Kreislauf-Problemen gereicht. Mehr als 200 Arten sind weltweit bekannt, auch in Deutschland sind einige Unterarten heimisch.

Wissenswertes über den Weißdorn

Die Arzneipflanze des Jahres 2019 ist ein strauchiges Gewächs, dessen meiste Arten in Nordamerika beheimatet sind. Benannt ist die Pflanze nach ihren weißen Blütenblättern und der Ausbildung kleiner Sprossdornen. Weißdorn ist in vielen Parks und Gärten zu finden und vergleichsweise einfach zu kultivieren.

So einfach die Bestimmung des Weißdorns als Pflanze ist, so ist die Unterscheidung der vielen Unterarten selbst für erfahrene Botaniker schwierig. Dies gilt besonders durch die Neigung, Unterarten zu kreuzen und so besondere Varianten hervorzubringen. Auf die traditionell geschätzte Wirkung des Weißdorns als Arzneipflanze hat dies jedoch wenig Einfluss.

Weißdorn, Blüten und Tee
Weißdorn, Blüten und Tee [teatian – stock.adobe.com]

Die wichtigsten Inhaltsstoffe des Weißdorns

Weißdorn ist eine besonders vielseitige Pflanze, deren Früchte genauso verwendet werden wie die Blätter, Blüten und das Holz der Stämme. Die Früchte werden gerne als Beigabe für Frucht- und Multivitaminsäfte genutzt, das Gehölz wird als natürlicher Schmuck geschätzt.

In der Naturmedizin werden die geschnittenen oder ganzen Blüten tragender Zweige sowie die Scheinfrüchte der Pflanze geschätzt. Diese beinhalten eine Fülle geschätzter Inhaltsstoffe, unter anderem:

  • Vitexin
  • Rutin
  • Hyperosid
  • Oligomere Procyanidine
  • Gerbstoffe

Vielen dieser Inhaltsstoffe wird eine förderliche Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System zugeschrieben. So werden Arzneimittel auf Basis von Weißdorn bevorzugt bei niedrigem Blutdruck gereicht, beispielsweise in Folge einer Herzinsuffizienz.

Wirkungen der beliebten Arzneipflanze

Neben der positiven Wirkung auf Herz und Blutdruck ist Weißdorn eine traditionelle Gabe bei Nervosität und Stresszuständen. Hier herrscht die Annahme vor, dass die Gabe von Weißdorn-Präparaten die Sauerstoffversorgung des Blutes durch eine bessere Herzfunktion unterstützt und so eine aktive Entlastung des Nervensystems entsteht. Auch bei einem unregelmäßigen Puls werden traditionell Präparate mit Weißdorn gereicht. Wie bei allen Naturheilmitteln gibt es keine Heilversprechen.

Alle bisherigen Preisträger

Hier haben wir alle bisher gewählten Arzneipflanzen des Jahres übersichtlich für Sie aufgelistet.

Weißdorn, Strauch mit Früchten
Weißdorn, Strauch mit Früchten [Rhönbergfoto-stock.adobe.com]

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen
0 (0 Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.