Tolles Rezept für einen Frühlingstee!

FrühlingsteeFrühlingstee [powerstock/stock.adobe.com]

Gib der Frühjahrsmüdigkeit keine Chance! Kurbel mit Tee deinen Stoffwechsel an.

Die Tage sind wieder heller und länger, Vögel zwitschern und die Natur wird täglich bunter. Frische Luft und wärmende Sonnenstrahlen locken ins Freie und laden zu Spaziergängen ein. Gerade in diesen schwierigen Zeit möchten wir dich ermuntern, den Frühling mit allen Sinnen zu genießen. Unterstütze dein Wohlbefinden mit einer Tasse deines Lieblingstees. Vertreibe mit frischen, leichten Frühlingsmischungen Schluck für Schluck vorhandenen Lagerkoller und tue deinem Körper Gutes.

Frühlingstee – so frisch wie ein sonniger Morgen

Kannst du es riechen? Bereits während des Aufbrühens liegt der Duft von Waldbeeren, Vanille, Bergamotte, Zitronenverbene und exotischer Frische in der Luft. Schon dieser Duft allein weckt den Geist und beschert Frühlingsgefühle. Falls du gerne Kräutertee trinkst, eignen sich folgende Pflanzen besonders gut für einen schwungvollen Start in den Frühlingstag:

Kräuter für einen Frühlingstee:

Tipp: Aufgrund der Wirkstoffe der genannten Kräuter, Blätter sowie Blüten auf den menschlichen Körper sind sie hervorragend als wohlschmeckende Begleiter einer Fastenkur geeignet.

Frühjahrskur mit Frühlingstee

Im Grunde eigenen sich sehr viele Kräuter, die im Frühling wachsen und deren Erntezeit zwischen März und Ende Mai liegt, sehr gut. Falls du einen Garten besitzt, kannst du die Kräuter frisch sammeln. Viele Blüten, Blätter und Heilpflanzen finden sich auch bei uns in im Kräuterkontorin getrockneter Form, die meisten davon sogar in herausragender BIO-Qualität.

Begleitend zu einer Frühlings-, Entschlackungs- oder Fastenkur trinkst du am besten pro Tag drei Tassen.

Frühjahrstee hilft dem Körper beim Ausscheiden von Stoffwechselschlacken, indem er Giftstoffe ausleitet. Nieren, Galle und Leber werden zu vermehrter Arbeit angeregt, sodass der Harnfluss steigt und Regenerationsprozesse verstärkt in Gang kommen. Frühlingstee kurbelt den Stoffwechsel sowie die Verdauung an und bringt damit den Körper so richtig in Schwung.

Wir empfehlen dir eine Teemischung aus den wichtigsten Frühlingskräutern. Dieser Tee regt den Stoffwechsel an, wirkt blutbildend, fördert die Ausscheidung, nährt die Schleimhäute und klärt die Haut.

Fit und vital durch den Frühling!
Bild: ©paul prescott– stock.adobe.com

Rezept für Tee aus Frühlingskräutern:

Verwende zu gleichen Teilen:

Falls du lediglich eine bis zwei Tassen Tee zubereiten möchtest, genügt es, wenn du die getrockneten Kräuter mit den Fingerspitzen etwa gleich portionierst. Für eine größere Menge wiege die Pflanzenteile am besten ab, füllen sie in eine luftdicht verschließbare Vorratsdose und mischen sie darin gut durch.

Im Kräuterkontor erhältlich

Zubereitung

Für eine große Tasse benötigst du einen gehäuften Teelöffel Frühlingstee-Mischung. Ein Teefilter erleichtert das spätere Abseihen. Gieße einen Viertelliter kochend heißes Wasser über die Mischung und lasse den Sud mindestens 6, maximal 10 Minuten lang ziehen. Bei längeren Ziehzeiten besteht die Gefahr, dass der Tee zu bitter wird. Nun entferne den Teefilter oder gieße den Sud durch ein Sieb.

Je nach Geschmack kannst du den Tee mit Honig oder Agavendicksaft süßen. Trinke den Tee möglichst lauwarm in kleinen Schlucken.

Tipp: Auch wenn du keine Fasten- oder Teekur machen möchtest, fördert bereits eine Tasse Frühlingstee pro Tag, über einen Zeitraum von etwa zwei bis drei Wochen getrunken, deine Gesundheit.

Teile diesen Beitrag
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen
4.8 (5 Bewertungen)

2 Kommentare

  1. […] gefunden. Gegen die bald anstehende Frühjahrsmüdigkeit hilft ein selbstgemachter Frühlingstee (Rezept). Wer jetzt aber erstmal eine wärmende Minestrone (Rezept) bevorzugt, kann auch dabei Tee nutzen! […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.