Anfang Juni hat der Verein NHV Theophrastus die Heilpflanze des Jahres 2024 gekürt. Es ist der Schwarze Holunder, in vielen Regionen auch als Hollerbusch bekannt. Vor allem als natürliches Heilmittel bei Erkrankungen der Atemwege bekannt, wirft unser Artikel einen näheren Blick auf diese Gabe der Natur.

Wissenswertes zum Schwarzen Holunder

Der Schwarze Holunder, wissenschaftlich Sambucus nigra, ist seit dem Altertum als heilsame Gabe der Natur bekannt. Blüten und Früchte der Pflanze werden seit Jahrtausenden für den Aufguss von Tee oder zur Herstellung von Saft verwendet. Auch wenn es sich bei Heilpflanzen wie üblich nicht um ein Arzneimittel mit Wirkgarantie handelt, ist die Wirksamkeit plausibel. Dies wird auch durch die Europäische Arzneimittelagentur durch den Status einer “traditionellen Nutzung” bei Erkältungsbeschwerden deutlich.

Weniger bekannt ist, dass die Heilpflanze für viele weitere Beschwerden zum Einsatz kommen kann. Hier dürfte die Auszeichnung als Heilpflanze des Jahres 2024 neues Interesse wecken und die vielfältigen Möglichkeiten zur Anwendung von Tees und Säften aus Schwarzem Holunder neu ins Gedächtnis rufen.

Die wichtigsten Inhaltsstoffe der Heilpflanze

Die Früchte des Schwarzen Holunders zeichnen sich durch einen hohen Vitamin-C-Gehalt aus. Dieser lässt sich auch durch den süß-sauren Geschmack des Holundersafts herausschmecken. Weitere nachgewiesene Inhaltsstoffe der traditionell kultivierten Heilpflanze sind:

Vor allem der Kaliumgehalt des Holunders ist hoch und wird kaum von anderen Heilpflanzen unserer heimischen Pflanzenwelt erreicht. Durch eine schonende Zubereitung des Tees bzw. eine fachgerechte Herstellung von Holundersaft bleibt ein hoher Anteil der Mineralstoffe enthalten. Auch ohne Erkältungsbeschwerden kann eine gelegentliche Einnahme deshalb dem gesamten Organismus dienen.

Wirkung des Schwarzen Holunders

Traditionell bekannt ist die positive Wirkung auf die Atemwege bei Erkältungsbeschwerden mit Husten oder einer Entzündung der Bronchien. Die jüngere Forschung zeigt weitere positive Wirkungen des Schwarzen Holunders, unter anderem:

Wie üblich gilt auch für diese Heilpflanze: Jeder Körper reagiert ein wenig anders und wird die positiven Auswirkungen von Tee oder Saft des Schwarzen Holunders anders wahrnehmen. Als beliebte und traditionelle Heilpflanze sollte der Holunder jedoch spätestens 2024 in keinem deutschen Haushalt mehr fehlen.

Alle bisherigen Preisträger

Hier haben wir alles bisher gewählten Heilpflanzen des Jahres übersichtlich aufgelistet. Und hier die offizielle Pressemeldung des NHV Theophrastus zum Preisträger 2024.

Frank Schneider
Experte für Heilpflanzen, Tee und Gewürze at Verbena VH Handels GmbH | + posts

Frank hat schon zu Studienzeiten seine Begeisterung für die Natur entdeckt. Anfang der 2000er Jahre ist er seiner Leidenschaft gefolgt und hat mit Krautrausch als Gründer einen der ersten Online-Shops für Kräuter und Gewürze in Deutschland aufgebaut. Als Experte auf diesem Gebiet schreibt er mit großer Freude für unser Kräutermagazin.