Kakao selber zubereiten

KakaobohnenKakaobohnen [elkor/istockphoto.com]

Selbst zubereiteter Kakao: Hmm… köstlich!

Es ist nicht schwer, braucht nicht viel Zeit und schmeckt einfach himmlisch! Ob als Leib- und Seelenwärmer an kühlen Tagen oder als Kaltgetränk: Wir möchten Sie heute dazu ermuntern, Ihren Kakao mal wieder selbst zuzubereiten. Es lohnt sich! Versprochen.

Eine Tasse warmer Kakao… Schließen Sie einen Moment die Augen und träumen Sie sich in Ihre Kindheit zurück. In die Zeiten, als nach fröhlichem Spiel im Freien ein köstliches Getränk in der Küche auf Sie wartete. An den Duft, als sich die Tasse Ihren Lippen näherte und den unvergleichlichen Geschmack. Schokoladig und genau so süß, wie Sie es gerne mochten.

Wie damals so auch heute…

Nun sind Sie erwachsen, haben vielleicht lange keinen Kakao mehr getrunken. Oder Sie greifen, weil es im Alltag immer möglichst schnell gehen soll, zu industriell hergestellten Instantprodukten. Schauen Sie ruhig einmal auf’s Etikett! Was sehen Sie? Die meisten dieser Instant-Getränkepulver mit Kakao-Geschmack bestehen zu über 90 Prozent aus Zucker. Der Rest sind kakaohaltige Substanzen, Farb- und Aromastoffe.

Holen Sie sich das Geschmackserlebnis Ihrer Kindheit zurück! Tun Sie Ihrem Körper und Ihrer Seele Gutes und verwöhnen Sie sich und Ihre Lieben, indem Sie das Heißgetränk selbst zubereiten.

Rezept für Kakao – Sie benötigen:

  • 1 Liter Milch
  • 3 Esslöffel Kakaopulver
  • 4 Esslöffel Zucker
Kakao, gemahlene Bohnen [AndriiGorulko/Depositphotos.com]

Am besten gelingt Kakao, wenn Sie das Pulver nicht direkt in die Milch einrühren, sondern zuvor circa eine halbe Tasse abnehmen und den Zucker sowie das Kakaopulver darin so lange verquirlen, bis alle Klümpchen verschwunden sind.

Den größeren Milchanteil gießen Sie in einen Topf, rühren das Milch-Kakao-Zucker-Gemisch langsam hinein und erwärmen das Ganze unter ständigem Rühren. Nun lassen Sie das Getränk einmal richtig aufkochen. Danach unter ständigem Rühren noch etwa fünf Minuten köcheln lassen. Fertig ist die Leckerei!

Praktische Tipps:

  • Verwenden Sie einen Topf mit möglichst dickem Boden, damit sich die Wärme schön gleichmäßig verteilt.
  • Bitte erwärmen Sie die Milch langsam. Sie könnte ansonsten anbrennen.
  • Lassen Sie den Topf samt Inhalt bitte niemals unbeaufsichtigt. Heiße Milch steigt nämlich im Topf auf und kocht rasch über.
  • Sobald die Milch aufwallt, stellen Sie die Hitze niedriger.
  • Falls Sie auf Nummer Sicher gehen möchten, kaufen Sie sich einen Milchkochtopf.

Kakao lässt sich prima verfeinern

Ganz klar: Eine Tasse Kakao ist purer Genuss. Vielleicht haben Sie jedoch Lust ein wenig zu experimentieren? Mit einfachen Zutaten lässt sich der Genuss nämlich noch steigern!

Leckermäulchen können beispielsweise Ihren Kakao mit einer Sahne-Haube schmücken. Eine Kugel Vanille- oder Schokoladeneis im warmen oder kalten Getränk schmeckt ebenfalls köstlich. Wie wäre es mit Eierlikör oder Weinbrand? Einfach ein Gläschen mit in die Tasse geben und genießen. Auch Zimt und Vanille harmonieren perfekt. Oder Kaffee, egal ob frisch gebrüht oder eine Prise lösliches Kaffeepulver.

Brauchen Sie einen Energieschub? Wie wäre es mit etwas Guarana oder Kolanuss! Diese enthalten außerordentlich viel Koffein und regen deutlich länger an als zum Beispiel Kaffee. Sie sehen: Genau wie Ihrem Geschmack sind beim Kakaotrinken auch Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Und jetzt: Füße hochlegen, den verführerischen Kakao-Duft einatmen, die Tasse an die Lippen führen und… hmm…!


Linktipps:

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen
4 (2 Bewertungen)
Teile diesen Beitrag

2 Kommentare

  1. Hallo,
    sehr schöner Artikel. Aber wo kann oder sollte man am besten Kakao kaufen (bio, fair)?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.