Fit in den Frühling

Fit in den FrühlingFit in den Frühling [lofilolo/depositphotos.com]

Mit Kräutern und Tee fit in den Frühling

Endlich ist es wieder so weit: Walken im Grünen statt auf dem Laufband. Sonne, Licht und Luft statt endlose Nachmittage auf der Couch. Bewegung an der frischen Luft regt die Produktion von Endorphinen (Glückshormonen) an.

Gerade jetzt, da viele von uns die letzten Wochen überwiegend zu Hause verbringen mussten, ist dies wichtig!

Gehen Sie an die frische Luft! Gehen Sie mit dem Frühling auf Tuchfühlung! Tanken Sie so viel frische Energie, wie Sie bekommen können. Vielleicht haben Sie Lust, während Ihrer Spaziergänge erste Wildkräuter zu sammeln? Der Duft, die Farbe und die enthaltenen Vitamine wecken die Lebensgeister und sorgen für gute Laune. Oder gehören Sie zu den Menschen, die jedes Jahr zu Frühlingsbeginn fasten?

Die meisten Frühjahrskuren basieren auf den natürlichen Wirkmechanismen verschiedener Kräuter, Säften und Tees. Sie unterstützen den Reinigungsprozess des Körpers und vertreiben die Frühjahrsmüdigkeit im Nu.

Begrüßen Sie den Frühling mit Kräutertee

Unbestritten sind die frischen Pflanzen des Frühjahrs besonders reich an Vitaminen, Mineralstoffen und wertvollen Spurenelementen. Doch nicht jeder wohnt in einer Gegend, in der Blätter und wilde Kräuter in großer Vielfalt wachsen. Hinzu kommt, dass in Großstädten die Luftverschmutzung vielerorts so hoch ist, dass selbst Experten vom Verzehr gesammelter Pflanzen abraten.

Ob individuell zusammengestellt oder als fertige Mischung: Wir möchten Sie ermuntern, beherzt zuzugreifen: Fastentee mit Brennnesselblättern, Löwenzahnkraut oder anderen Heilfplanzen stärken Galle und Leber und verleihen neue Energie. Auch Salbei, Hagebutten, Wacholderbeeren und Melisse schenken Elan und Kraft.

Zusätzlich haben alle Kräutertees, Fasten- und Frühlingsteemischungen einen tollen Nebeneffekt: Indem sie dem natürlichen Reinigungsprozess des Körpers auf die Sprünge helfen, lassen einige Tassen Tee pro Tag, in Verbindung mit einer ausgewogenen Ernährung und Bewegung, die im Winter angefutterten Pfunde ruckzuck purzeln.

Kräuter schenken frische Energie

Falls Sie nicht so gerne Tee trinken, oder als Ergänzung, können Sie gesunde Kräuter auch in Ihren täglichen Speiseplan einbauen. Wie wäre es mit Pellkartoffeln und Kräuterquark? Hier lassen sich sowohl frisch gepflückte Wildkräuter als auch getrocknete Ware, oder beides in Kombination, verwenden.

Aufgrund schonender Verarbeitungsprozesse besitzen getrocknete Wild-, Küchen- und Salatkräuter viele wertvolle Vitamine und Mineralien sowie ein wunderbar intensives Aroma. Die Anwendung in der Küche ist denkbar einfach, weil aufwendiges Sortieren Putzen, Waschen und Schneiden entfällt. Zudem können Sie gerade bei Bio-Ware sicher sein, dass weder Pestizide noch sonstige Schadstoffe, geschweige denn giftige Pflanzen auf Ihrem Teller landen.

Haben Sie Appetit bekommen? Gut so! Wir sind der Meinung, dass nichts besser zum Frühling passt, als ein Salat. Als kleine Anregung verraten wir Ihnen jetzt unser aktuelles Lieblingsrezept:

Frühlingssalat mit Kräuter-Vinaigrette

Zutaten für den Salat:

  • 4 Handvoll Frisée Salat
  • 4 Handvoll Pflücksalat
  • 1 Bund Radieschen
  • 150 g Kirschtomaten
  • 1/2 Bund glatte Petersilie oder Dill
  • 6 Zweige Basilikum
  • 1 kleine Zwiebel oder Schalotte

Zutaten für das Dressing

  • 3 EL weißer Balsamico-Essig oder der Saft 1 Zitrone 
  • 6 EL natives Öl (z.B. Olivenöl, Leinöl) 
  • 2 TL mittelscharfer Senf
  • je ½ TL Salz, Zucker und frisch gemahlener weißer Pfeffer

Für 4 Personen
Zubereitungszeit: 10 Minuten

Frische Zutaten für den Salat!

Zubereitung

  1. Salate, Radieschen, Tomaten und Kräuter waschen und abtropfen lassen. 
  2. Salate und Kräuter trockenschleudern, die Salate in mundgerechte Stücke zupfen
  3. Die Kräuter grob hacken.
  4. Das Grün der Radieschen abschneiden
  5. Schöne, frische Radieschenblätter zusammen mit den Salaten und Kräutern in eine große Schüssel geben
  6. Die Tomaten halbieren und dazugeben
  7. Die Zwiebeln schälen, in feine Ringe oder Würfel schneiden und ebenfalls in die Schüssel geben.

Für das Dressing alle Zutaten mit dem Schneebesen verquirlen und erst kurz vor dem Servieren unter den Salat heben. Den Salat auf Teller anrichten und dazu frisches Brot reichen.

Nicht nur im Frühling, das gesamte Jahr über fördert eine vitaminreiche, maßvolle Ernährung die Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Und wenn Sie dazu ausreichend Wasser trinken, sich so oft wie möglich draußen bewegen und Ihren Mitmenschen ab und zu ein Lächeln schenken, dann ist gute Laune garantiert.


Linktipps:

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen
4.7 (3 Bewertungen)

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.