Chlorella-Smoothie: 3 Rezepte

Chlorella-SmoothieChlorella-Smoothie [baibaz/depositphotos.com]

Grüne Smoothies werden immer bekannter und beliebter.

Oft stößt man beim Lesen von Artikeln auf eine unbekannte Zutat, wie zum Beispiel Chlorella.

Chlorella ist eine einzellige grüne Süßwasseralge. Sie existiert vermutlich schon seit über 2 Millionen Jahren auf der Erde und ist damit eines der ältesten bekannten pflanzlichen Mikroorganismen unseres Planeten. Da leider unsere Gewässer mehr und mehr verschmutzt und belastet sind, werden sie heute für ihren Einsatz in der Nahrungsmittelindustrie nicht mehr aus ihrem natürlichen Lebensraum entnommen, sondern künstlich gezüchtet um sie rein zu halten.

Das Chlorellapulver hat eine satt-dunkelgrüne Farbe, die sie von einem ihrer wichtigsten Inhaltsstoffe erhält: Chlorophyll. Chlorophyll – das Pflanzenhämoglobin. Es wirkt blutbildend, antioxidativ und desodorierend.

Außerdem hat die Chlorellaalge einen Eiweißgehalt von über 60%. Damit ist sie ein hochwertigerer Eiweißlieferant als zum Beispiel Kalbfleisch oder Soja. Desweiteren kann der Körper das im Chlorella enthaltene Eiweiß besonders gut aufnehmen und verwerten. Es enthält wichtige essentielle Aminosäuren in einem ausgewogenen Verhältnis.

Sehr erwähnenswert ist auch der hohe Gehalt an Vitamin B12.  Chlorella enthält zwei- bis dreimal so viel Vitamin B12 wie zum Beispiel in einer Rinderleber vorkommt. Dieses Vitamin ist für die Blutbildung und den Eiweißstoffwechsel unentbehrlich. Besonders wichtig ist es für vegan lebende Menschen. Alle Mikro-Algen enthalten darüber hinaus alle Vitamine des B-Komplexes. Aber auch noch weitere wichtige Lebensnährstoffe wie Magnesium, Eisen, Biotin, Zink, Selen und noch vieles mehr.

Deswegen gibt es heute gleich drei Rezepte für einen Powersmoothie mit der tollen Chlorella als Zutat:

  • 150 g Ananas
  • 3 Mangoldblätter (wahlweise kann man zum Beispiel auch Babyspinat nehmen)
  • 1-2 TL Chlorellapulver
  • ½ gepresste Zitrone
  • Eine Handvoll Petersilie (kann auch durch Minze ersetzt werden, das gibt einen Frische-Kick!)
  • 200 ml Kokosmilch (oder auch Kokoswasser, als fettarme Variante. In diesem Fall aber unbedingt einen kleinen Schuss Öl beigeben, sonst können die fettlöslichen Vitamine nicht aufgenommen werden.)
  • 200 ml Wasser (oder Kräutertee)

Alles zusammen in einen Mixer geben und gut mixen.

Chlorella, gemahlen
Chlorella, gemahlen

Und hier unser Lieblingsrezept für einen grünen Smoothie mit Chlorella

Das Rezept ist so einfach, dass sich das Aufschreiben kaum lohnt, schmeckt jedoch so lecker, dass wir es bereits mehrfach zubereitet haben:

  • ¼ Liter Wasser
  • 1 kleiner Apfel
  • 1 Banane
  • 2 Handvoll Feldsalat
  • 1 Löffel Kokosmus
  • eine Messerspitze Vanillepulver oder eine halbe ausgekratzte Vanilleschote
  • 1 Spritzer Zitrone
  • 1 gehäufter Teelöffel Chlorellapulver

Mixen – fertig! Das Rezept ergibt drei superleckere Portionen.

Chlorella in Kombination mit anderen Superfoods

Chlorella lässt sich prima mit Spirulina kombinieren. Diese Blaualge unterstützt ebenfalls die Entgiftung, reinigt die Zellen und stärkt das Immunsystem. Beide Algen lassen sich hervorragend gemeinsam verwenden. Außerdem harmoniert der Geschmack von Chlorella sehr gut mit Ginseng, Maca, Kurkuma und Goji Beere.

Rezept für einen Superfood-Smoothie mit Chlorella-, Spirulina- und Maca-Pulver

  • ¼ Liter Mandelmilch oder Kokoswasser
  • 2 Handvoll frischer Blattspinat
  • 1 Handvoll Grünkohl
  • 1 entsteinte Avocado
  • 5 Datteln
  • 1 Teelöffel Spirulina
  • 1 Teelöffel Chlorella
  • ½ Teelöffel Maca
  • ½ Teelöffel Zimtpulver
  • wenig Salz nach Belieben

Alle Zutaten in den Mixer – gut durchmixen – fertig ist ein köstlicher grüner Smoothie für zwei bis drei Personen. Falls kein Mixer zur Hand ist, funktioniert auch ein Pürierstab. Die Zubereitung des Smoothies dauert dann lediglich einige Minuten länger.Falls es etwas süßer sein soll, empfehlen wir Agavendicksaft oder Stevia, ganz nach Geschmack.

————————

Linktipps:
1. Wikipedia – Chlorella
2. https://www.gesundheit.de/ernaehrung/lebensmittel/weitere-lebensmittel/chlorella

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar